"Der Gang  eines Menschen wird im Kopf geschaltet."  Raymond Walden


Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist eine sanfte Methode, in der das Gehirn lernt, auf die gewünschten Frequenzbereiche umzuschalten, so dass es sich,  je nach Ziel des Klienten, beruhigend, stabilisierend oder auch anregend auf das zentrale Nervensystem auswirkt. Die Methode basiert auf der Tatsache, dass ein Verhalten, das belohnt wird, in der Folge verstärk auftritt. 

Das Neurofeedbacktraining findet am Bildschirm statt. Jede der hundert Milliarden Gehirnzellen entlädt sich elektrisch in einer bestimmten Frequenz. Diese elektrische Aktivitäten werden mittels Sensoren vom Kopf abgeleitet und dann auf dem Bildschirm des Trainers aufgezeichnet.

Der Klient erhält zeitgleich ein Feedback über einen Bildschirm oder über ein auditives Signal. Er sieht eine Animation, die er durch seine Gehirnaktivitäten beeinflussen kann. Über das Feedback wird dem Trainierenden aufgezeigt, welche Hirnwellenmuster gefördert und welche verringert werden müssen, damit beispielsweise die Konzentration gesteigert werden kann.

Effekte des Neurofeedbacks

Wann Neurofeedback angewendet wird

  • Erhöhtes Konzentrationsvermögen
  • Bessere Koordination und Orientierung
  • Effizienteres Lernen
  • Motivationssteigerung
  • Mentale Beruhigung, "in den Flow" kommen
  • Besserer Umgang mit Stress und Angst
  • Gesteigerte Gedächtnisleistung
  • Bessere Intuition und mentale Klarheit
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit (in Schule, im Beruf und Sport)
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Leistungssteigerung beruflich, schulisch, psychisch, physisch 
  • Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Burnout, Stress
  • Prüfungsangst, Blockaden
  • Lernschwierigkeiten
  • Dyskalkulie (Rechenschwierigkeiten)
  • Mentale Stabilität
  • Emotionale Stabilität
  • Impulsivität, Aggressivität


Hier gelangen Sie zu Studien betreffend Neurofeedback-Training im Zusammenhang mit AD(H)S


Lesen Sie den interessanten Artikel aus dem GEO Magazin:





 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram
LinkedIn